Leistungsmengeninduzierte Kosten

///Leistungsmengeninduzierte Kosten

Leistungsmengeninduzierte Kosten

2020-05-20T09:22:04+02:00 By |

Leistungsmengeninduzierte Kosten (lmi-Kosten) bezeichnen in der Prozesskostenrechnung die Kosten, deren Höhe von der Menge der erbrachten Prozessleistung (und damit auch von der Häufigkeit der Durchführung des Prozesses abhängt). So sind bei einer Reklamationsbearbeitung die Personalkosten der Mitarbeiter, die die einzelnen Reklamationen überprüfen müssen, leistungsmengeninduziert. Je mehr Reklamationen anfallen, desto mehr Personal wird für die Überprüfung der Reklamationen benötigt, d.h. die Kosten sind von der Menge der Reklamationen verursacht (induziert).

About the Author:

Björn Richerzhagen
Der gelernte Kaufmann, Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker ist einer der gefragtesten BPM-Experten. Er ist seit nunmehr zwei Dekaden an der Schnittstelle zwischen Fachbereichen und Technik unterwegs und versteht sich als Übersetzer zwischen den Welten. Als BPM-Berater und Trainer ist er OCEB- und CBPP-zertifiziert und begleitet Prozess-Initiativen auf Unternehmensebene ebenso, wie als Workflow-Analyst für Prozessautomatisierungs-Projekte.
Share this
Send this to a friend
Hi, this may be interesting you: Leistungsmengeninduzierte Kosten! This is the link: https://mi-nautics.com/leistungsmengeninduzierte-kosten/