Erheben und Modellieren mit der BPMN – Business Process Model and Notation

BPMN ist eine Technik zur Prozessmodellierung mit dem Ziel Geschäftsprozessen in Form eines Diagramms dazustellen. Die Business Process Model and Notation (BPMN) wurde ursprünglich von Steven White, einem ehemaligen IBM-Entwickler, konzipiert und entwickelt und ist den bisherigen Darstellungsformen wie Aktivititäts-, Flussdiagrammen oder ereignisgesteuerten Prozessketten (EPKn) überlegen. Heute ist der OMG-Standard eine etablierte Standardnotation sowie ISO19510-Norm, die zur Darstellung zur sowie Automatisierung von Geschäftsprozessen genutzt wird.

BPMN Beispiel
Mit der BPMN (ISO19510) kann man fachliche und technische Prozesse modellieren.

Die BPMN überzeugt aufgrund ihrer definierten Regeln (Syntax) sowie ihrer interpretationsfreien Deutung (Semantik) und bildet die gemeinsame Sprache des fachlichen Prozessmanagements und der IT.

Unsere BPMN-Seminare eignen sich für:

  • Führungskräfte und Projektleiter
  • Controller
  • Anforderungsanalysten
  • Betriebsorganisatoren und Qualitätsmanager
  • IT-Mitarbeiter

Lernziele

BPMN verstehen

Sie erlernen in unserer Schulung die „geheimen“ Denkmuster hinter der BPMN und sind in der Lage, jedes Diagramm, egal ob einfach oder komplex, korrekt zu interpretieren.

BPMN anwenden

Sie kennen die Symbolpalette und wissen, in welchen Situationen welche Konstrukte zweckmäßig sind. Sie können Prozesse organisatorisch dokumentieren und analysieren, für IT-Maßnahmen konzipieren und ein durchgängiges Prozessmodell von der groben Beschreibung bis hin zum automatisierten Workflow entwickeln.

BPMN einführen

Sie überblicken die Möglichkeiten und Grenzen der Notation und können ihren Nutzen für Ihre eigene Arbeit und Ihr Unternehmen nach der Schulung einschätzen. Sie können eine Roadmap entwerfen, die die Einführung der BPMN in Ihrem Unternehmen organisiert.

Seminar-Agenda

  • Einfache Prozessmodelle, Gateways und Zuständigkeiten
  • Hintergrund der Notation
  • Die wichtigsten Ereignisse
  • Teilprozesse und Artefakte
  • Das Kollaborationsdiagramm
  • Angeheftete Ereignisse
  • Weitere Ereignistypen
  • Unterschiedlichen Modellierungskonstrukte (z.B. 2-Stufige Eskalation)
  • Markierungen, Typisierungen und Transaktion
  • Prozessdokumentation (organisatorische Sicht)
  • Business-IT Alignment
  • Praxisbeispiele aus realen Projekten
  • Wählbare Schwerpunkte im weiteren Verlauf der Schulung:
    • BPMN im Unternehmen einführen
    • BPMN und Geschäftsregeln
    • BPMN für die Prozessautomatisierung
    • BPMN Best Practices und Modellierungsrichtlinien
    • BPMN Diagrammarten

Ihre Vorteile

  • Top-Referent aus der Praxis
  • Tipps und Tricks aus der Praxis für die Praxis
  • Kleingruppen, maximal 10 Teilnehmer
  • Aktuelle Inhalte zum sofortigen Umsetzen

Unsere nächsten Seminare

Offenes Präsenz-Seminar oder Online?

Wir bieten unsere Seminare als Präsenz- oder Online-Seminare an. Über den nachstehenden Button finden Sie die geplanten Durchführungstermine. Selbstverständlich kommen wir auch zu Ihnen, um vor Ort das Seminar durchzuführen. Sprechen Sie uns bitte an!